Betrugsbekämpfung

 

Verringerung der Aufwendungen im Zweig Kfz-Haftpflicht  infolge der Anti-Betrugs-Maßnahmen (Art. 30, Abs. 2 der Ermächtigungsverordnung Nr. 1 vom 24.3.2012, umgewandelt ins Gesetz Nr. 27 vom 24.3.2012)

 
Die geschätzte Verringerung der Aufwendungen für Kfz-Schadenfälle, die zum Gegenstand der Betrugskontrolle wurden, beläuft sich für das Jahr 2018 auf 518.773 Euro.
(siehe den Jahresbericht zur Betrugsbekämpfung gem. ISVAP-Anordnung Nr. 44 vom 9.8.2012).